Customer ID

Password

 
 
 

NoMachine für Alle

Mehr Freiheit für den Desktop

Einführung in NoMachine

Benötigen Sie den Fernzugriff auf einen Computer, der sich in Ihrem lokalen oder privaten Netzwerk befindet? Möglicherweise müssen Sie einem Kollegen remote helfen, oder bei einer Desktop-Sitzung mit einem anderen Benutzer kooperieren? Selbst wenn Sie mit einem Heimnetzwerk oder WiFi verbunden sind, kann die Inanspruchnahme eines Geräts auf der anderen Seite des Hauses lästig sein. Hier erfahren Sie, wie Sie NoMachine nutzen können, um auf Ihre Mac, Windows und Linux Desktops zuzugreifen.

Wenn Sie andererseits auf Ihren Heim- oder Bürocomputer über das Internet zugreifen möchten, folgen Sie den Anweisungen hier.

NoMachine für den Fernzugriff auf einen Computer über das lokale Netzwerk nutzen

NoMachine auf den ersten Computer installieren

  • Laden Sie das Ihrem Betriebssystem entsprechende NoMachine Paket auf den Computer herunter, den Sie remote steuern möchten.
  • Starten Sie das Installationsprogramm, nachdem das Herunterladen abgeschlossen ist.
  • Stimmen Sie der Lizenzvereinbarung zu und klicken auf Weiter, und warten während Setup die Installation ausführt.
  • Damit Sie sich aus der Ferne mit diesem Computer verbinden können, benötigen Sie ein Benutzerkonto für diesen PC/Mac (Benutzername und Passwort). Sie müssen auch die IP-Adresse kennen. Diese können Sie auf zwei Arten in Erfahrung bringen. (i) Öffnen Sie NoMachine über das Programm- oder Anwendungsmenü. Ein Begrüßungsbildschirm wird die lokale IP-Adresse des Computers, auf dem Sie die Software installiert haben, veröffentlichen (Abb. 1). Oder (ii) klicken Sie auf das !M Symbol (der NoMachine Monitor), das in der Taskleiste des Computers zu sehen ist. Klicken Sie auf 'Serverstatus anzeigen' (Abb. 2).
  • Notieren Sie sich diese IP-Adresse. Sie werden sie in der nächsten Phase benötigen, wenn Sie bereit sind, eine Verbindung zu diesem Computer herzustellen.
Image of computer's IP address in the NoMachine welcome panel

Abb. 1 - Der erste Begrüßungsbildschirm zeigt die lokale IP-Adresse des Computers

Image of computer's IP address in the NoMachine welcome panel

Abb. 2 - Die IP-Adresse kann auch im NoMachine Server Status gesucht werden, der über den NoMachine Monitor (!M)
in der Taskleiste zugänglich ist

  • Sie können nun die NoMachine Anwendung schließen

NoMachine auf den zweiten Computer installieren

  • Gehen Sie nun zum zweiten Computer, von dem aus Sie die Verbindung herstellen möchten.
  • Laden Sie NoMachine herunter und installieren es gemäß den obigen Schritten.

Stellen Sie eine Verbindung von einem zum anderen Computer remote her

Schritt 1: Starten Sie Ihre erste Verbindung

  • Achten Sie darauf, dass Sie vor dem Computer sitzen, von dem aus Sie die Verbindung herstellen möchten, und öffnen NoMachine über das Programm-/Anwendungsmenü. Klicken Sie auf 'Ok' um den Begrüßungsbildschirm in Abb. 1 zu verlassen. Das nächste Fenster ist das Fenster „Geräte“ (Abb. 3).
  • Hier können Sie eine neue Verbindung herstellen. Wenn Sie bereits in der Vergangenheit NoMachine verwendet haben, werden hier alle in Ihrem Netzwerk verfügbaren Computer oder bereits erstellten Verbindungen angezeigt. Alle NoMachine-fähigen Computer im selben Netzwerk werden auch hier aufgelistet. Sie können Einträge herausfiltern, indem Sie die IP-Adresse oder den Benutzernamen in das Feld „Geräte suchen“ eingeben.
  • Klicken Sie auf Hinzufügen, um Ihre Verbindung zu konfigurieren, und geben Sie die zuvor notierte IP-Adresse in das Feld „Host“ ein (Abb. 4). Sie können auch einen einprägsamen Namen für die Verbindung angeben. Dieser Verbindungsname wird in dem Fenster „Geräte“ angezeigt.
Remote access connection GUI showing no computers are available on LAN

Abb. 3 - In Ihrem lokalen Netzwerk wurden keine Computer gefunden. Wählen Sie „Hinzufügen“ oder „Hier klicken, um eine Verbindung zu erschaffen“

Image of NoMachine remote access connection wizard setting the protocol

Abb. 4 - Um eine Verbindung hinzuzufügen, geben Sie die IP-Adresse ein, die Sie zuvor in Host notiert haben.

Geben Sie Ihrer Verbindung einen einprägsamen Namen

 

  • Wenn Sie ein erfahrener NoMachine Benutzer sind und eine Verbindung mit einem privaten Schlüssel, einer Smartcard-Authentifizierung oder anderen Authentifizierungsmethoden herstellen müssen, kann dies in der Konfiguration geändert werden.
  • Klicken Sie auf „Verbinden“, um die Verbindung zu starten. Oder Sie können auf den Zurück-Pfeil klicken, um zurück zum Fenster „Geräte“ zu gelangen.
  • Wenn Sie sich im Fenster „Geräte“ befinden, doppelklicken Sie, um die Verbindung zu starten (Abb. 5). Gehen Sie jetzt zu Schritt 2.
Image of 'Find a user or a desktop' field

Abb. 5 - Wenn Sie sich im Fenster „Geräte“ befinden, doppelklicken Sie auf einen Computer in der Liste

Schritt 2: Melden Sie sich beim Remotecomputer an

  • Sie werden dazu aufgefordert, sich anzumelden. Geben Sie die Anmeldedaten für Ihr Benutzerkonto auf dem Remotecomputer ein.
  • Klicken Sie „Anmelden“ und warten einige Sekunden, während NoMachine die Verbindung mit Ihrem Remotedesktop herstellt.
Image of logging in with remote account credentials

Abb. 6 - Geben Sie die Anmeldeinformationen Ihres Remotekontos ein

Schritt 3: Sie sind verbunden!

  • Gratulation! Jetzt können Sie direkt auf Ihren Desktop zugreifen.
  • Jetzt können Sie Ihren Windows, Mac oder Linux Remotedesktop steuern, Dateien öffnen und bearbeiten, im Internet surfen, Ihre Musik anhören, Filme schauen, Dateien übertragen und vieles mehr.
Remote desktop accessed via NoMachine

Abb. 7 - Sie sind drin, viel Spaß!

NoMachine für den Fernzugriff auf einen Computer über das Internet nutzen

NoMachine auf den ersten Computer installieren

  • Laden Sie das Ihrem Betriebssystem entsprechende NoMachine Paket auf den Computer herunter, den Sie remote steuern möchten.
  • Starten Sie das Installationsprogramm, nachdem das Herunterladen abgeschlossen ist.
  • Stimmen Sie der Lizenzvereinbarung zu und klicken auf Weiter, und warten während Setup die Installation ausführt.
  • Wenn Sie über das Internet auf diesen Computer zugreifen möchten, müssen Sie dessen IP-Adresse und Portnummer kennen. Sie benötigen auch die Zugangsdaten für das Benutzerkonto. Ein Benutzername und ein Passwort sind erforderlich, wenn Sie eine Fernverbindung zu diesem PC herstellen. Die IP-Adresse können Sie auf zwei Arten in Erfahrung bringen. (i) Öffnen Sie NoMachine über das Programm- oder Anwendungsmenü. Ein Begrüßungsbildschirm wird die lokale IP-Adresse und Portnummer des Computers, auf dem Sie die Software installiert haben, veröffentlichen (Abb. 8). Oder (ii) klicken Sie auf das !M Symbol (der NoMachine Monitor), das in der Taskleiste des Computers zu sehen ist. Klicken Sie auf 'Service-Status anzeigen' (Abb. 9).
  • NoMachine wird sie folgendermaßen anzeigen: nx://151.1.192.128:29382. Schreiben Sie sich diese Information auf. Wenn neben der externen IP keine Portnummer angezeigt wird, dann hat NoMachine festgestellt, dass Sie diese beim nächsten Schritt nicht benötigen werden.

 

TIPP: Wenn die öffentliche IP Ihres Computers nicht angezeigt wird, ist es wahrscheinlich, dass Sie Ihren Router manuell konfigurieren müssen (Portzuordnung, damit der NoMachine Server über das Internet erreicht werden kann.

Abb. 8 - Bei der ersten Verbindung wird die öffentliche IP-Adresse Ihres Computers im Hauptfenster angezeigt

Abb. 9 - Sie können die IP-Adresse des Computers im NoMachine Serverstatus auch über den Monitor (!M) aus der Taskleiste überprüfen

NoMachine auf den zweiten Computer installieren

  • Gehen Sie nun zum zweiten Computer, von dem aus Sie die Verbindung herstellen möchten.
  • Laden Sie NoMachine herunter und installieren es gemäß den obigen Schritten.

Stellen Sie eine Verbindung von einem zum anderen Computer remote her

Schritt 1: Starten Sie Ihre erste Verbindung

  • Achten Sie darauf, dass Sie vor dem Computer sitzen, von dem aus Sie die Verbindung herstellen möchten, und öffnen NoMachine über das Programm-/Anwendungsmenü. Klicken Sie auf 'OK', um den Begrüßungsbildschirm in Abb. 8 zu überspringen. Das nächste Fenster ist das Fenster „Geräte“ (Abb. 10).
  • Hier können Sie eine Verbindung erstellen. Wenn Sie NoMachine bereits in der Vergangenheit verwendet haben, werden hier alle verfügbaren, von Ihnen bereits erstellten Verbindungen angezeigt. Sie können Einträge herausfiltern, indem Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen in das Feld in „Geräte suchen“ eintragen.
  • Klicken Sie auf Hinzufügen, um Ihre Verbindung zu konfigurieren, und geben Sie die IP-Adresse und die Port-Informationen in das Feld „Host“ und „Port“ ein. Sie können auch einen einprägsamen Namen für die Verbindung angeben. Dieser Verbindungsname wird in dem Fenster „Geräte“ angezeigt.

Abb. 10 - Wählen Sie „Hinzufügen“, um Ihre erste Verbindung herzustellen, oder „Hier klicken, um eine Verbindung zu erschaffen“

Abb. 11 - Zum Hinzufügen einer Verbindung müssen Sie die IP-Adresse und den Port eingeben, die Sie zuvor notiert haben

  • Standardauthentifizierungsmethode ist die Verwendung eines Passworts und passt für die meisten Szenarien. Wenn Sie ein erfahrener NoMachine Benutzer sind und eine Verbindung mit einem privaten Schlüssel, einer Smartcard-Authentifizierung oder anderen Authentifizierungsmethoden herstellen müssen, kann dies in der Konfiguration geändert werden.
  • Klicken Sie auf Verbinden oder auf den Zurück-Pfeil, um zum Geräte-Fenster zurückzukehren. Now go to Step 2.

Abb. 12 - Doppelklicken Sie auf einen Computer in der Liste oder geben Sie die IP-Adresse in das Feld „Geräte suchen“ ein

Schritt 2: Melden Sie sich beim Remotecomputer an

  • Sie werden dazu aufgefordert werden, sich mit den Ihrem Konto entsprechenden Anmeldeinformationen auf dem Remotehost anzumelden.
  • Klicken Sie Verbinden und warten einige Sekunden, während NoMachine die Verbindung mit Ihrem Remotedesktop herstellt.

Abb. 13 - Geben Sie die Anmeldeinformationen Ihres Remotekontos ein

Schritt 3: Sie sind verbunden!

  • Gratulation! Jetzt können Sie direkt auf Ihren Desktop zugreifen.
  • Jetzt können Sie Ihren Windows, Mac oder Linux Remotedesktop steuern, Dateien öffnen und bearbeiten, im Internet surfen, Ihre Musik anhören, Filme schauen, Dateien übertragen und vieles mehr.

Abb. 14 - Sie sind drin, viel Spaß!