Customer ID

Password

 
 
 

NoMachine für die Enterprise

Sicher, flexibel, zuverlässig

NoMachine Enterprise Desktop

Enterprise Desktop ermöglicht Ihnen über jedes Netzwerk den Zugriff und die Verwaltung Ihres Remote-Büros oder Heimcomputers. Bleiben Sie produktiv und vernetzen sich mit Kollegen, um zusammenzuarbeiten oder wichtige Dateien schnell und einfach zu teilen. Perfekt für mobile Mitarbeiter und IT-Administratoren: Enterprise Desktop ermöglicht den Zugriff auf Desktops und gehostete Ressourcen in Datenzentren oder in Cloud von einem anderen Computer, Mobilgerät oder Browser.

NoMachine Terminal Server

Bieten Sie Benutzern einen eigenen, persönlichen Linux-Arbeitsplatz - die neue Generation preisgekrönter NX-Linuxterminalserver macht es möglich. Erzeugen Sie auf einem einzelnen eigenständigen Server oder in Clustern hunderte einfach zu verwaltende und sichere Linux-Desktops. Benutzer können dank der vollständigen Nutzung der Fähigkeiten moderner Grafikkarten leistungsstarke grafische Anwendungen auf beliebigen PCs, mobile Geräten und HTML-fähigen Browser verwenden, auch mit Linux-Desktopumgebungen, die mit OpenGL arbeiten. Optionen für Selbständige und kleine Unternehmen.

NoMachine Cloud Server

Cloud Server überbrückt die Lücke zwischen den über das ganze Unternehmensnetzwerk verstreuten physikalischen und virtuellen Ressourcen, was Organisationen die Angleichung von heterogenen Umgebungen ermöglicht, die auf Windows-, Mac-, Linux- und Unix-Arbeitsplätzen laufen. Mit seiner Ausfallsicherungen ermöglicht Cloud Server einen sicheren, zentralisierten Fernzugriff und zuverlässigen Desktop. Cloud Server zentralisiert den Eintrittspunkt für Benutzer und ermöglicht eine einheitliche Verwaltung der Zugriffsrechte für Administratoren.

NoMachine Virtualization Server

Die demnächst anstehende Virtualization Server, ein neues Produktpaket, das NoMachine in den Virtualisierungsbereich ausweitet, wird auf dem KVM-Hypervisor basieren. Und nicht nur das! Produkte der NoMachine Virtualization umfassen in Zukunft ebenfalls Containerisierung. Das wird erfolgen, sobald sich für die Technologie ein allgemein akzeptierter Standard für die Ausführung von grafischen Anwendungen in einer Container-Umgebung durchgesetzt hat. Für Version 7 geplant, die Virtualization Server integriert sich in existierende Cloud-Infrastrukturen und ermöglicht unternehmensweit schnellen Zugriff auf in der Cloud gehosteter Desktops und Anwendungen.