Customer ID

Password

 
 
 

Cloud Server Familie

Flexibel, skalierbar, zuverlässig

NoMachine Cloud Server

NoMachine Version 6 ist die neueste Iteration der inzwischen gut etablierten NX Technologie. Unsere Arbeit an NX, dem „Next X“, wobei X für X-Windows System (etwas, das wohl nur eingefleischte Unix Fans kennen dürften) oder Next Network-Computing startete 2001. 2003 war dann die erste Version öffentlichkeitsreif. Seitdem haben wir viel erreicht. Wir haben bereits darüber nachgedacht und den Leuten eine Möglichkeit gegeben, von überall aus zu arbeiten, als es die Wörter „Cloud“ und „Cloud-Computing“ noch gar nicht gab. Cloud Server vereint die unerreichten Remotedesktop-Möglichkeiten der NoMachine-Software mit einer Optimierung und Konsolidierung der Infrastruktur, was einen sicheren, zentralisierten Zugriff auf Apps und Daten für Mitarbeiter und Dritte ermöglicht, die ihre Arbeit erledigen wollen. Mit Cloud Server, sind Ihre Administratoren in der Lage, Tausende Desktops und Server-Ressourcen im Rechenzentrum des Unternehmens, ob physisch, virtuell oder „in der Cloud“, und alle mit unbegrenzter Skalierbarkeit und Flexibilität, zu überwachen und zu implementieren. Er stellt eine wahre plattformübergreifende Lösung dar, die die Lücke zwischen den physikalischen und der über das ganze Unternehmensnetzwerk verstreuten virtuellen Ressourcen überbrückt, was Organisationen die Angleichung von heterogenen Umgebungen ermöglicht, die unter Windows, Mac, Linux und Unix laufen.

Moderne und ältere Desktops

Aus Sicht der Geschäftsführung macht, Cloud Server die Skalierung und Überwachung einer jeden IT-Infrastruktur einfacher als je zuvor. Als Broker für Unternehmen, die ihre bestehende gehostete Infrastruktur aufwerten möchten, ist Cloud Server der Schlüssel zum Konvergieren einer unbegrenzten Anzahl von NoMachine Remoteservern mit Linux-, Windows-, und Mac-Desktops, z. B. Enterprise Desktop Hosts, aber auch von „Fremd-Servern“, die z.B. das X-Windows-Protokoll unterstützen. Diese älteren Systeme wie Solaris, HP_UX, AIX und BSD beherbergen nicht selten einen Berg von kostbaren Unternehmensdaten. Weil nun die unternehmerischen Tätigkeiten zum großen Teil vom Zugriff auf diese Umgebungen abhängen, ist die Unterstützung für Unix-Server so bedeutsam wie eh und je. Mithilfe von NoMachine Cloud Server kann jede Remotedesktop-Umgebung, sei es unter Windows, Mac, Linux oder Unix, einfach und sicher veröffentlicht werden. Cloud Server bildet das Gateway zu Ihrer gesamten Desktop- und Server-Infrastruktur. Die Administratoren können unzählige Gruppen von NoMachine- und nicht-NoMachine-Servern kombinieren und die gesamte Infrastruktur unter einem einzigen Cloud Server konsolidieren, so dass das System aus Sicht der Benutzer nahtlos funktioniert, und die Verwaltung zentralisiert wird. Indem zwei Cloud Server ein Cluster bilden, kann die Geschäftstätigkeit bei Ausfall oder Stillstand eines Systems dank der automatischen Ausfallsicherung garantiert werden.

 

Eine umfassende Cloud-Lösung

Die Desktops, auf die über Cloud Server zugegriffen wird, müssen nicht physisch existieren. Durch Hinzufügen von virtuellen Maschinen, auf denen NoMachine Enterprise Desktop installiert ist, beispielsweise zu Cloud Server, kann man die Zuverlässigkeit und Flexibilität von NoMachine mit Cloud-Computing kombinieren. Damit ist der Zugriff auf Remotedesktops und Server von jedem Gerät aus über ein einziges Gateway, einschließlich über Web, möglich. NoMachine Produkte funktionieren mit beliebigen virtuellen Desktop-Infrastrukturen und sind überall gleich leicht zu bedienen - unter VMware vSphere ©, Microsoft Hyper-V ©, Citrix Xen © ebenso wie auf KVM-basierten Maschinen, egal ob in einem Datenzentrum oder in einer öffentlichen Cloud. Cloud-basierte Desktops, wie die in Amazon EC2 ©, Rackspace ©, Google Cloud © oder Azure © gehostet, werden zunehmend Standard für Unternehmen, die ihre IT einfach, flexibel und skalierbar haben wollen. Ein gehosteter Desktop in einer VDI Umgebung einer Cloud-Infrastruktur ahmt eine traditionelle Desktop-Umgebung nach, erleichtert aber als Desktop as a Service (DaaS) Modell Bereitstellung und Sicherheit der Daten und hält die Hardware-Kosten niedrig.

 

 

Vertikal und horizontal skalieren

Der Cloud Server kann mit jedem anderen NoMachine Server-Produkt in der unternehmensorientierten Produktreihe kombiniert werden, nicht nur mit Enterprise Desktops und älteren Unix-Servern. Er befindet sich an der Spitze der NoMachine Produktpyramide und ermöglicht den zentralisierten Zugriff auf eine wahre Autobahn einer unbegrenzten Anzahl Server Hosts, einschließlich derjenigen der Terminal Server Familie. Über seine intuitive grafische Benutzeroberfläche (GUI) können die Administratoren eine unbegrenzte Anzahl von Enterprise Desktops, X-Window Hosts, Workstations, Terminal Servern, geclusterten Enterprise Terminal Servern und sogar geclusterten Cloud Servern der zweiten Ebene zu einem zusammenhängenden Netzwerk gehosteter Ressourcen zusammenführen. Dank der Zentralisierung Ihres gesamten Server-Netzwerks beseitigt Cloud Server die normalerweise mit der Abdeckung komplexer Infrastrukturen einhergehende Zerstückelung. Seine GUI ermöglicht nicht nur den Zugriff auf Unternehmensressourcen auf Anfrage, sondern fungiert auch als einzigartiger Aussichtspunkt, der einen kohärenten Überblick über alle verfügbaren Hosts gestattet. Mit Cloud Server wächst Ihre Umgebung gemeinsam mit Ihren Anforderungen, indem die Unternehmen ihre auch noch so umfassende Infrastrukturen bestehend aus gehosteten Desktops und Servern effizient konsolidieren können, so dass die Benutzer effizient zum gewünschten Host innerhalb des Unternehmensnetzwerk geleitet werden. Sie können eine flexible Struktur von Desktop-Knoten und Anwendungsservern aufbauen, um Ihre Ressourcen für einheitlichen Zugriff und Management hierarchisch zu organisieren. Ordnen Sie einem übergeordneten Cloud Server Enterprise Terminal Server Cluster, Gruppen von Enterprise Desktops oder sogar mehrschichtige Cloud Server zu.

 

Cloud Server

Cloud Server bietet jährlichen optionalen Support und Software-Updates. Weitere Informationen über die verfügbaren Funktionen finden Sie, wenn Sie den Verknüpfungen unten folgen.

NoMachine Cloud Server

Er überbrückt die Lücke zwischen den über das ganze Unternehmensnetzwerk verstreuten physikalischen und virtuellen Ressourcen, indem er die heterogenen Umgebungen, die auf Windows-, Mac-, Linux- und Unix-Arbeitsplätzen laufen, zusammenführt. Cloud Server ist das Gateway zu Ihrer gesamten Desktop- und Server-Infrastruktur, das die Benutzer auf effiziente Weise zu den von ihnen benötigten Ressourcen führt.

NoMachine Enterprise Desktop

Die Fernzugriffssoftware ermöglicht – bei Installation auf jedem Desktop und Server mit Verbindung zum Cloud Server im Unternehmen – einen zentralisierten, sicheren und zuverlässigen Zugriff auf all Ihre Ressourcen unter beliebigem Betriebssystem über ein einziges Gateway mit einem einzigen User Interface.

Microsoft Hyper-V, Microsoft Azure, VMware vSphere, Citrix Xen, WinFrame/MetaFrame, Google Cloud, Amazon EC2, Rackspace, Oracle Solaris, HP UX, IBM AIX sind eingetragene Handelsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer.